zurück Pressespiegel

27.6.2019 – Diebstahl von Anmeldedaten: Schutz vor Datenlecks

Immer wieder wird weltweit über neue Datenhacks berichtet. Unter den Opfern sind dabei durchaus prominente Unternehmen wie Facebook, LinkedIn oder Dropbox. Privatpersonen können über spezielle Websites recht schnell prüfen, ob ihre Daten betroffen sind. Aber was macht ein Mittelstandsunternehmen mit vielleicht mehreren hundert oder sogar mehreren tausend betroffenen Arbeitsplätzen? Wie kann man abschätzen, welcher Schaden entstanden ist und wie dieser wieder behoben werden kann? Und vor allem, wie verhindert man, dass dies noch einmal geschieht?

Sebastian Brabetz, in der Geschäftsleitung von mod IT für die Professional Security Solutions verantwortlich, und Sebastian Steinführer, Teamleiter Managed Network and Security Solutions, haben für Security Insider beschrieben, wie mit gestohlenen Datensätzen dieser Größenordnung umzugehen ist und wie geeignete Data-Loss-Prevention-Strategien für Unternehmen gefunden und umgesetzt werden können.

Den vollständigen Artikel können Sie hier online lesen.

Bildquelle: © Katja Just, Pixabay
 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, sagen Sie es weiter!