zurück Blog

Business Intelligence in Selbstbedienung – Power BI von Microsoft

Die Grundidee der Business Intelligence ist nicht neu. Schon 1952 wurde der Begriff erstmals verwendet. Das Konzept einer systematischen Sammlung, Analyse und Darstellung von Daten gelangte jedoch erst in den 1990er Jahren in den Fokus der Managementtheorie. Mit den aktuellen Möglichkeiten, die eine strukturierte Datensammlung aus unterschiedlichen Quellen bietet, können Business-Intelligence-Anwendungen dazu beitragen, Daten schneller bereitzustellen und anschaulicher aufzubereiten.

Mit Power BI für Office 365 fasst Microsoft seine bestehenden Business Intelligence Tools in einem cloudbasierten Service zusammen. Integriert in Office 365 erhalten Unternehmen einen einfachen Zugang sowie umfassende Kontrolle über ihre Daten und Zahlen. Sie können von der nächsten Welle der Produktivität in der Cloud profitieren, die Geschäftsprozesse weiter beschleunigen und schnelle Reaktionen auf neue Marktentwicklungen ermöglichen. Bislang waren Business-Intelligence-Anwendungen mit hohen Kosten verbunden und erforderten aufgrund der hohen Komplexität die Einbindung von Experten. Diese Lücke schließt Microsoft nun mit Power BI für Office 365. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von dieser vielseitigen Lösung, die sich durch intuitive Bedienung und zahlreiche Auswertungs- und Visualisierungsmöglichkeiten auszeichnet. In Verbindung mit Office 365 ist Power BI nicht nur am lokalen Arbeitsplatzrechner verfügbar. Microsoft hat auch hier sehr zukunftsorientiert gedacht und ermöglicht es, die Daten über die Cloud auch zu jeder Zeit an jedem Ort und auf jedem Endgerät abzurufen und zu bearbeiten. Und das im Browser auch ohne installiertes Microsoft Excel.

So funktioniert Power BI

Power BI für Office 365 sammelt und verarbeitet Daten, die anschließend in Form attraktiver, interaktiver Visualisierungen umgesetzt werden. Reports lassen sich binnen weniger Sekunden abrufen und in 2D und 3D darstellen. Durch die Verknüpfung mit weiteren externen Quellen, wie zum Beispiel einem Geodaten-Server, erhalten die Daten mehr Aussagekraft und höhere Qualität. Die Projekte sind über mehrere Geräte und Plattformen hinweg verfügbar. Erstmals ist auch die Analyse mithilfe natürlicher Spracheingabe möglich: Die Suche nach relevanten Daten wird ebenfalls extrem vereinfacht. Es genügt nun bereits, mit einer Eingabe wie „Anzahl aller Verkäufe in Hannover“ die passenden Berichte zu finden, ohne den konkreten Namen des Datensatzes zu kennen.

Mit der nahtlosen Integration von Power BI in SharePoint wird auch eine weltweite Zusammenarbeit unterstützt. Anwender können ihre Berichte, Analysen und Dash-boards personalisieren und gemeinsam nutzen. Damit besteht die Möglichkeit, Self Service Business Intelligence mit dem bewährten und bekannten Excel als Benutzeroberfläche zu realisieren. Die Nutzung dieser Power-BI-Funktionen ist sogar im Browser und ohne installiertes Excel möglich. Darüber hinaus erleichtern eigene Apps für Windows 8 und iOS den Einsatz auf mobilen Geräten.

Fazit: Microsoft liefert mit Power BI ein Tool Set, das im Hinblick auf Flexibilität und Schnelligkeit sowie vielseitige Möglichkeiten bei der Zusammenarbeit überzeugt. Die Oberfläche ist durch die Integration in Office 365 und SharePoint so intuitiv, dass sich Auswertungen und Reports bei Bedarf von jedermann im Unternehmen erstellen lassen. Schulungen oder Investitionen in eine neue Software entfallen fast vollständig. Unternehmen haben ihre Zahlen immer und überall im Griff und können jederzeit flexibel auf unterschiedliche Anforderungen reagieren. Um die Vorteile der Datenermittlung und -analyse sowie ihre Visualisierung unkompliziert zu nutzen, ist Power BI eine empfehlenswerte Self-Service-BI-Lösung.

 

Die wichtigsten Features von Power BI für Office 365 im Überblick

  • Power Query ermöglicht über eine intuitive Schnittstelle das Finden, Zusammenfassen und Verfeinern der Daten aus einer Vielzahl unterschiedlicher Quellen in Excel.
  • Power Pivot ermöglicht es, große Datenmengen aus diversen Datenquellen zeitsparend zu analysieren, ohne Expertenwissen zu modellieren und visuell aufzuarbeiten.
  • Power View sorgt für eine komfortable und interaktive 2D-Datenvisualisierung.
  • Power Map bietet Datenvisualisierung in 3D sowie die Einbindung von aktuellen Geodaten via Bing.
Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, sagen Sie es weiter!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

modus operandi – Mieten oder kaufen? mehr
Konvergente IT-Infrastrukturen | Hier ist alles drin mehr
Für den Mittelstand – Mehr Vorsprung mehr
Das neue Surface Pro 3 | Tablet oder Laptop? mehr

AKTUELLE ARTIKEL

Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien an Weihnachten viel Freude und Spaß in angenehmer und entspannter Atmosphäre sowie einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2016. In diesem Jahr hat unsere Gesellschaft besonders die Flüchtlingskrise […]

mehr
Licht im Dunkel der Schatten-IT – Ein Kommentar zu Gartners Top 10 Security Technology 2014 mehr
Philipp Boos auf Fachtagung Mobile Device Management mehr
mod IT Services Tech-Day mit Dell und CONTECHNET im Mai mehr
Fachkenntnisse und Soft Skills mehr