zurück Blog

Der mod Service-Desk – Der Call bringt die Antwort

 

Im Tagesgeschäft gibt es immer wieder Fragen zur Bedienung von Anwendungen und der Hardware. Je schneller diese Unklarheiten beseitigt werden können, desto besser. Leider stehen nicht immer versierte Kollegen bereit und manchmal ist die Ursache auch eine richtige Störung. Schnelle Abhilfe schafft hier der mod Service-Desk.

Die Unterstützung durch kompetente Support-Mitarbeiter ist ein wichtiger Aspekt des IT-Betriebs. So wird sichergestellt, dass Projekte und das operative Geschäft zuverlässig und reibungslos funktionieren. Denn wenn Probleme auftauchen, kommen Arbeitsabläufe sofort ins Stocken. Darum sollte ihre Beseitigung am besten gleich beim ersten Kontakt mit dem Support erfolgen. Genau dieses Prinzip verfolgt der Service-Desk von mod IT Services und erzielt damit sehr gute Ergebnisse. Das Team der Service-Desk-Agents verfügt über ausgezeichnetes IT-Know-how und zeichnet sich durch eine sehr hohe Erstlösungsquote aus. „Wir betrachten uns nicht als Call-Annahme“, erläutert Teamleiterin Annegret Dumke die Philosophie. „Bei uns steht immer die qualifizierte Beratung und die konkrete Problembehebung im Mittelpunkt. Darum ist ein Problem in den meisten Fällen sofort gelöst.“ Die Besonderheit des Service-Desk liegt in der Multi-Provider-Steuerung. Das Team kann daher in IT-Umgebungen mit mehreren Providern, die spezialisierte Leistungen erbringen, eine ebenso ganzheitliche wie zuverlässige Betreuung gewährleisten.

Weniger Calls durch gute Performance

Der Service-Desk von mod IT Services ist auch Gradmesser für Leistung und Qualität einer IT-Infrastruktur. Einerseits können wiederholt auftretende Fragen oder Problemstellungen durch aktive Mitarbeiterinformation oder Schulungen vermieden werden. Andererseits kann der Erfolg klar erfasst werden. Das zeigte sich jetzt nach dem Abschluss eines komplexen Rollout-Projekts für die KWS SAAT AG, über das wir auf der gegenüberliegenden Seite berichten. Durch die ganzheitliche Lösung von mod IT Services verzeichnete der Service-Desk nach dem Rollout eine Reduzierung von 2652 auf 1399 Calls und somit nahezu die Halbierung der Anfragen. Sollte das Frau Dumke und ihr Team nicht etwas traurig stimmen? „Weniger Calls sind für uns kein Problem“, lächelt sie. „Sie sind vielmehr die richtige Antwort.“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

Hybride Lösung schafft gesunde Flexibilität – hameln pharma plus

hameln pharma plus ist ein international agierendes Pharma-Vertriebsunternehmen, dass nach einer Reorganisation seiner Muttergesellschaft nun als „Standalone“-Gesellschaft eine komplett neue IT-Infrastruktur und ERP- Software benötigt. Für die Spezialisten von mod IT Services ergab sich eine […]

mehr
Praxisbeispiel Cloud Readiness Assessment – Hohe Kostenersparnis für die Balda Group mehr
High Performance Computing Volle Kraft für Biotechnologie mehr
Praxisbeispiel – Neue IT-Strukturen für die Hochschule mehr
Projektbeispiel – Rollout im laufenden Betrieb mehr

AKTUELLE ARTIKEL

IT-Sicherheitsgesetz: Vage Verordnung oder konkrete Anweisung? mehr
Penetration Tester m/w mehr
IT-ServiceDesk Agent m/w mehr
On Premise war gestern – das neue Arbeiten in der Cloud mehr