zurück Blog

Die Bedeutung der IT – Kostenstelle war gestern

 

Noch immer haftet der IT-Abteilung im Unternehmen der Charakter eines Dienstleisters an. Doch sind es die Hauptaufgaben, Störungen zu beheben, Installationen auszuführen und den Betrieb sicherzustellen? Das hat mit der Wirklichkeit nichts zu tun und kann in der Zukunft problematisch werden, wenn nicht mit den richtigen Methoden gearbeitet wird.

Es klafft eine Lücke zwischen dem Selbstverständnis vieler CIOs und der Bedeutung, die ihrer Abteilung im Unternehmen zukommt. Die IT-Mitarbeiter werden oftmals noch als Unternehmensbereich betrachtet, der lediglich reagiert. Eine proaktive Arbeitsweise oder sogar die Funktion als Business Enabler wird in den seltensten Fällen gesehen. Dabei liegen gerade in der IT hohe Potenziale, um Geschäftsprozesse zu optimieren. Kaum eine andere Abteilung im Unternehmen ist in der Lage, diese Abläufe entlang der gesamten Wertschöpfungskette so detailliert zu überblicken. So zählt es genau in diesem Bereich zu den Kernaufgaben, technische Innovationen mit dem operativen Geschäft in Einklang zu bringen und neues Business zu entwickeln.

Kommunikation mit anderen Abteilungen

Viele IT-Verantwortliche widmen sich diesem Thema immer intensiver und suchen den Kontakt mit dem Management und den Fachabteilungen. Durch die aktive Kontaktpflege und kontinuierliche Kommunikation wird es leichter, IT-Projekte erfolgreich zu platzieren. Dabei gilt es, die Fähigkeiten und Prozesse der IT zu verdeutlichen und ein Verständnis für die gemeinsamen Vorteile zu schaffen. „Unsere Unterstützung zielt immer darauf ab, in der Zusammenarbeit der IT mit anderen Abteilungen ein gemeinsames Bewusstsein für den Zweck und die Ziele eines IT-Projekts zu entwickeln und zu manifestieren“, erklärt Torsten Otto, Leiter IT Service und Support. „So werden Unsicherheiten vermieden und Rollen sowie Verantwortlichkeiten geklärt. Die IT wird zum Integrationsfaktor, der höhere Wertschöpfung mit sich bringt.“

Alles im Blick behalten

Im Mittelpunkt dieser Methodik steht wieder einmal die ganzheitliche Sicht auf das Unternehmen. Aktuelle Themen wie Mobile Devices, Business Intelligence, Cloud Computing oder Big Data sind neue Felder, die nur in enger Zusammenarbeit mit der IT zukunftssicher in einer Gesamtstrategie implementiert werden können. Ebenso wichtig ist die Messung und Darstellung von Ergebnissen durch umfassendes IT-Controlling. Die Erfolgsmessung ist ein weiterer Baustein, der dazu beiträgt, die IT-Abteilung als Unternehmensbereich zu etablieren, der das Business aktiv und gezielt entwickelt. Aus der Kostenstelle von gestern wird so das „Value Center“ von morgen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

Fensterputz angesagt? Migration zu Windows 10 mehr
Office 365 – Lizenz für Effizienz mehr
Wenn die Uhr tickt: Erfolgreiches IT-Management bei einem Carve-out mehr
Anja Osterloh im Gespräch: Verändern verbindet mehr

AKTUELLE ARTIKEL

IT-Sicherheitsgesetz: Vage Verordnung oder konkrete Anweisung? mehr
Penetration Tester m/w mehr
IT-ServiceDesk Agent m/w mehr
On Premise war gestern – das neue Arbeiten in der Cloud mehr