17. Dezember 2020

Die Zukunft hängt immer davon ab, was wir heut tun. (Gandhi)

 

KURZ MAL ZURÜCKLEHNEN, aus dem Fenster gucken und den Film 2020
in Zeitraffer abspulen.

 

Alle – auch wir – schrieben viel über aktuelle Situationen rund um die Pandemie, wie wir damit unternehmerisch umgehen, was die aktuellen Herausforderungen sind, was wir an Maßnahmen abgeleitet und umgesetzt haben. Das bedarf jetzt keiner Wiederholung.
Ein riesen Aufriss zusätzlich zum Tagesgeschäft, um es umgangssprachlich auszudrücken.

 

 

KURZ MAL ZURÜCKLEHNEN, aus dem Fenster gucken und den Film 2020
in Zeitraffer abspulen.

Aufatmen und froh sein können die, die gesund geblieben sind und bleiben.
Aufatmen und froh sein können die, die keine Angst um ihren Job haben müssen.
Aufatmen und froh sein können die, die sich „ einfach nur ein bißchen einschränken“ müssen.

Beruhigt sein können die – ja, wer denn eigentlich ? …. So richtig geht das noch nicht … beruhigt sein …

Es gibt viel Institutionen und Berufsgruppen, bei denen das Arbeiten um und / oder mit COVID19 eine ganz besondere Herausforderung und kräftezehrend ist.

 

Zum Jahresende werden Weihnachts- und Neujahrsgrüße verschickt.
Das macht man eben so.
Die Zeit nutzen, nochmal kurz auf das vergangene Jahr und vielmehr schon in Richtung Zukunft zu blicken und seinen Partnern in der Geschäftswelt einen Gruß zum Jahresabschluss zu schicken.
Wir auch.

Bewusst springen wir aber nicht auf den Zug mit auf, dies per eMail zu tun. Auch wenn dieser Weg der Sicherere ist, das der Gruß pünktlich vor Weihnachten ankommt bzw. gelesen wird – WENN er denn in der eMail-Flut überhaupt wahrgenommen wird.

Gleichwohl wir uns mit Digitalisierung von Prozessen bestens auskennen – in diesem Fall setzten wir auf MANUELL und TRADITIONELL. Wohlwissend, dass die Ein oder Andere Karte erst im neuen Jahr in den Händen gehalten wird –  da viele von zu Hause arbeiten. Die, die es können.

Immer mehr Unternehmen verzichten inzwischen auf das Verteilen von gut gemeinten Weihnachts- geschenken und Nettigkeiten.
Wir bleiben also auch unserer Linie treu und sind der Überzeugung:
Wir brauchen für unsere gute Geschäftsbeziehung keine Weihnachtsgeschenke. Wir spenden an die, die es mehr brauchen als wir.

 

So haben wir uns nun entschieden, einen Teil unseres Spendenbudgets dem Autismus-Zentrum in Hannover zukommen zu lassen.

 

 

„Das Autismus-Zentrum Hannover bietet unterschiedliche Lern-, Förder- und Wohnangebote für Kinder und Jugendliche mit Autismus. Wir machen diese Arbeit seit über 40 Jahren und haben dabei sehr viel Erfahrung, Fachkompetenz und Innovationsfreude erworben. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch mit Autismus, sein Wohlbefinden und die bestmögliche, ganzheitliche Förderung.“
https://www.autismus-hannover.de/autismus-zentrum-hannover/

 

 

Über den anderen Teil unseres Spendenbudget kann sich die Freizeitgruppe für Erwachsene vom familienentlastenden Dienst freuen (Träger ist hier das Deutsche Rote Kreuz).
Die Gruppe wurde 1990 mit damaligen Kindern / Schülern der Einbecker Lebenshilfe e.V. ins Leben gerufen. Viele sind seit dem dabei und entsprechend schon längst Erwachsen.

Die Gruppe ist mit ihren ca. 17 Teilnehmern und ihren Betreuern zu einem festen Bestandteil in den Terminkalendern geworden. Dicke Freundschaften sind entstanden und die Vorfreude auf die regelmäßigen Treffen in der Freizeitgruppe, auf das gemeinsame Kochen, Kegeln, ins Kino gehen, und Vieles mehr …  – auf das regelmäßige Zusammensein, ist jedes Mal groß und bei dem Ein oder Anderen das Highlight im Privatleben.
https://www.facebook.com/drk37/posts/2691208534326409/

 

Wir hoffen, so einem kleinen Beitrag leisten zu können, etwas großes umzusetzen.

 

KURZ MAL ZURÜCKLEHNEN, aus dem Fenster gucken und den Film 2020
in Zeitraffer abspulen.

Zum Jahresende möchten wir allen, die mit uns im Jahr 2020 verbunden waren, DANKE sagen.
DANKE! Für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Wir freuen uns auf das Jahr 2021, auf gemeinsame Erfolge.
Wir sind gespannt auf die Herausforderungen, denen es sich wieder zu stellen gilt – auch losgelöst von COVID19.

Wir wünschen allen beste Gesundheit, eine weitestgehend entspannte Weihnachtszeit und ein gesundes glückliches zufriedenes Jahr 2021.

 

 

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, sagen Sie es weiter!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

mod IT Services - Weihnachten 2017

mod wünscht fröhliche Weihnachten

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und wir blicken zurück auf eine spannende Zeit mit herausfordernden Projekten. Ohne die Kunden, die uns ihr Vertrauen schenken, und die Partner an unserer Seite hätte 2017 […]

weiterlesen
Verantwortung tragen für Kunden und Umwelt: Für KURZE WEGE MOBIL mit dem E-AUTO weiterlesen
Flexibel und mobil: Die Zukunft des Arbeitens bei mod IT Services weiterlesen
FOCUS-BUSINESS „TOP Arbeitgeber des Mittelstands 2020“ – mod IT Services wiederholt ausgezeichnet weiterlesen

AKTUELLE ARTIKEL

Weiterbildung Online: Webinar zum Thema „industrielle Sicherheit““ weiterlesen
OT Health Check oder was kann ein IT-Dienstleister für die sichere Verfügbarkeit industrieller Netzwerke tun? weiterlesen