zurück Blog

Einbecker BürgerSpital – Erneuerung der IT-Infrastruktur

 

Das BürgerSpital in Einbeck trägt seinen Namen zu Recht, denn verantwortungsbewusste Bürger der niedersächsischen Stadt haben es vor der Schließung bewahrt. Solches Engagement und der nun erfolgreiche Betrieb sind in Deutschland bislang einzigartig.

Vor diesem Hintergrund galt es allerdings, die mittlerweile in die Jahre gekommenen und teilweise stark veralteten IT-Systeme und Infrastrukturelemente zu erneuern. Um die permanente Verfügbarkeit der EDV-gestützten Anwendungen für den Krankenhausbetrieb sicherzustellen und den stetig wachsenden Anforderungen aus dem Gesundheitswesen gerecht zu werden, war dies dringend erforderlich. So entschied sich die Geschäftsführung des BürgerSpitals dafür, die IT sämtlicher Bereiche von mod IT Services auf den Prüfstand stellen zu lassen. Dazu haben die Spezialisten in einem ersten Schritt die elementaren Bereiche der Serverinfrastruktur, des lokalen Netzwerkes sowie der Internetanbindung inklusive der Sicherheitsmechanismen analysiert und entsprechend der aktuellen Anforderungen neu konzipiert.

Derzeit werden nun Lösungen implementiert, die dem Stand der Technik entsprechen und die den IT-Betrieb nach Best-Practice-Methoden unterstützen. Die wesentlich umfangreicheren Leistungsmerkmale der neuen Infrastrukturen eröffnen auch perspektivisch neue Nutzungsmöglichkeiten: So ist in einem weiteren Ausbauschritt der vermehrte Einsatz von Thin Clients geplant. Diese sind besonders wirtschaftlich und versprechen daher weitere positive Effekte.

Durch die Neuausrichtung der IT ist außerdem zu erwarten, dass sich die Effizienz der IT wesentlich verbessert und der Aufwand für den Support deutlich verringert. Für die Anforderungen der Zukunft ist das Einbecker BürgerSpital mit seinen engagierten Mitarbeitern also bestens gerüstet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

Hybride Lösung schafft gesunde Flexibilität – hameln pharma plus

hameln pharma plus ist ein international agierendes Pharma-Vertriebsunternehmen, dass nach einer Reorganisation seiner Muttergesellschaft nun als „Standalone“-Gesellschaft eine komplett neue IT-Infrastruktur und ERP- Software benötigt. Für die Spezialisten von mod IT Services ergab sich eine […]

mehr
Praxisbeispiel Cloud Readiness Assessment – Hohe Kostenersparnis für die Balda Group mehr
High Performance Computing Volle Kraft für Biotechnologie mehr
Weltweiter Rollout an 50 Standorten – Aventics mehr
mod Field Services – Im Feld vor Ort mehr

AKTUELLE ARTIKEL

IT-Sicherheitsgesetz: Vage Verordnung oder konkrete Anweisung? mehr
Penetration Tester m/w mehr
IT-ServiceDesk Agent m/w mehr
On Premise war gestern – das neue Arbeiten in der Cloud mehr