17. April 2019

Einstieg mod – dann kam der Kulturschock

Am 1. Oktober 2018 hatte THERESA KRAUSE im Inside Sales bei mod ihren ersten Arbeitstag. Wir blicken gemeinsam mit ihr zurück: Wie der erste Arbeitstag war, was es mit dem KULTURSCHOCK auf sich hat und warum Theresa Krause im April 2019 ihren letzten Arbeitstag hat – fassen wir zusammen:

Der erste Tag im neuen Job ist wie der erste Schultag, nur ohne Schultüte. Man kann nicht wissen, ob sich Erwartungen und Hoffnungen erfüllen. Es ist sehr aufregend, es gibt viele neue Gesichter, die Kollegen sein wollen, alles ist ungewohnt um den zukünftigen Arbeitsplatz. Und von der Zeit, die es einfach dauert, die Namen kennenzulernen und einen Durchblick zu haben, was es mit den Prozessen auf sich hat, ganz zu schweigen.

Theresa Krause, mod IT Services

Theresa Krause erinnert sich: „Es wird uns Neuen einfach gemacht, sich ab der ersten Minute einfach wohl zu fühlen. Vom Start weg so herzlich und freundlich aufgenommen zu werden, das hat mich ziemlich umgehauen! Von allen Seiten wurde ich lächelnd begrüßt und hörte Viel Spaß! Viel Erfolg! Schön, dass Du da bist! Ich hatte sofort einen Mentor an meiner Seite, der in den ersten Wochen und Monaten immer da war, mich eingearbeitet hat. Der Einstieg und die Betreuung in den ersten Monaten ist, wie es ist: nicht übertrieben und aufgesetzt, sondern ehrlich und herzlich. Von einem Rund-Umschlag-Gespräch gleich zu Beginn (was mod (aus-)macht, was hat es mit der KULTUR auf sich, auf was WERT gelegt wird, wie sich die Integration gestaltet) bis zur aufmerksamen Begleitung durch HR und im Team. Feedbackgespräche, in denen MEINE Meinung ebenso gefragt ist wie das Feedback aus dem Job von meinem Mentor und vom Vorgesetzten tragen einen großen Teil zum erfolgreichen Ankommen bei.“

Theresa Krause weiß zu schätzen, was mod für ihre Mitarbeiter tut. Individuelle Teamevents oder sportliche Aktivitäten werden unterstützt oder spontan ins Leben gerufen. mod ermöglicht seinen Mitarbeitern Personalentwicklung und die regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen. Die Führungsebene interessiert sich einfach für jeden Mitarbeiter. „Schnell habe ich gemerkt, dass ich mich nicht nach einem Stellenprofil entwickeln muss sondern dass ich mich nach meinen Stärken austoben kann. Danach werde ich gefordert und gefördert. Ich muss mich nicht verbiegen.“, erzählt Theresa Krause begeistert.

Highlight: Ein moderner Arbeitsplatz

Es ist spürbar, dass die Mitarbeiter hier bei mod sehr motiviert sind. Die Menschen brennen für das Unternehmen, für Ihren Job. Dadurch entsteht eine enorme kreative Energie und der Funke springt gleich auf „die Neuen“ über. Alle Mitarbeiter – teamübergreifend – sind außerordentlich hilfsbereit und stellen den Kollegen jegliche Informationen, die gebraucht werden, zur Verfügung. Optimierungen und Verbesserungsvorschläge werden gerne und dankenswerter Weise angenommen und nicht weggewischt – diese Erfahrung ist neu. Theresa Krause fasst nach den ersten sechs Monaten bei mod kurz zusammen: „Die Arbeit hier macht mir einfach sehr viel Spaß.“

Theresa Krause freute sich richtig über ihren modern ausgestatteten Arbeitsplatz. Was für mod als IT-Dienstleister eine Selbstverständlichkeit ist, empfindet sie als ein persönliches Highlight. Der Arbeitsplatz war am ersten Tag vollständig eingerichtet und vorbereitet. Notebook und Monitore waren eingerichtet und warteten nur darauf, dass ich mich anmelde. „Ich fühlte mich einfach erwartet und herzlich willkommen.“

Jetzt verabschiedet sich Theresa Krause erstmal voller Vorfreude in die Babypause. Und na klar wünscht Ihr das mod-Team bei diesem wieder mal besonderen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute und viel Spaß bei dieser wundervollen Herausforderung.

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, sagen Sie es weiter!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

Verantwortung tragen für Kunden und Umwelt: Für KURZE WEGE MOBIL mit dem E-AUTO weiterlesen
Das neue Gesicht – Der Kontakt- Spezialist weiterlesen

AKTUELLE ARTIKEL

In 5 Schritten zum erfolgreichen Windows 10 Rollout

Das neue Betriebssystem von Microsoft erfreut sich zunehmender Popularität bei Unternehmen weltweit. Folglich werden Strategien benötigt, um einfach, schnell und kosteneffizient umzusteigen. Sicherheitsupdates für den Vorgänger Windows 7 gibt es schließlich nur noch bis zum […]

weiterlesen
IT Consultant – IT-Servicemanagement (ITSM) Matrix42® weiterlesen
Gekommen, um zu bleiben: Ausbildungsabschluss 2019 bei mod IT weiterlesen
Ausbildung zum Fachinformatiker und zum IT Systemkaufmann zum 01. August 2020 weiterlesen
27.6.2019 – Diebstahl von Anmeldedaten: Schutz vor Datenlecks weiterlesen