zurück Blog

Enterprise Collaboration weitergedacht: das neue Skype for Business

Die Art und Weise, wie Mitarbeiter zusammenarbeiten, verändert sich. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Mit dem Internet wandelte sich unsere Kommunikation grundlegend. Wenn es gut läuft, machen wir uns darüber keine Gedanken. Entstehen jedoch Verzögerungen, kommt es zu Missverständnissen, liegen Daten nicht dort vor, wo sie benötigt werden oder entstehen unnötige Kosten – zum Beispiel durch Reisezeiten – kommen wir doch ins Grübeln, ob es nicht einfacher geht.

Einfach ist Kommunikation gerade dann, wenn sie schnell ist, wenn sie sich reibungslos in die Arbeitsprozesse einfügt und wenn sie nachvollziehbar ist. Auf diesen Bedarf ging Microsoft zuletzt ein und brachte Skype, das viele Anwender bereits privat kennen und nutzen, offiziell ins Büro. Seit Ende Mai steht den Nutzern von Microsoft Office 365 Skype for Business zur Verfügung. Microsoft stellte seinen bisherigen Dienst Lync zugunsten der vielfach bereits bekannten Sykpe-Nutzeroberfläche und -Funktionen um. Skype für die private Nutzung bleibt unabhängig davon ein kostenlos zugängliches Produkt der Microsoft-Familie.

Wie unterstützt Skype for Business die Unternehmenskommunikation?

Wenn Mitarbeiter an verschiedenen Standorten und womöglich gar in unterschiedlichen Zeitzonen arbeiten, benötigt die Klärung eines einfachen Sachverhalts oft bereits einen ganzen Tag: Sie schicken auf Gutdünken eine E-Mail und warten auf ihre Beantwortung. Mit Skype for Business beschleunigen Sie diese Kommunikation.

  • Aufgrund von Anwesenheitsinformationen sehen Sie sofort, ob Ihr Ansprechpartner gerade erreichbar ist, oder vielleicht in der Mittagspause oder in einem Kundentermin.
  • Sie steuern Ihren Status und bestimmen dadurch, zu welchen Zeiten Sie selbst kontaktiert werden können.
  • Per Instant Messaging können Sie auch schwer zu merkende Informationen wie Telefonnummern und E-Mail-Adressen austauschen, bei denen sich über die telefonische Weitergabe doch ab und zu der Fehlerteufel einschleicht.
  • Die Nutzer erfüllen dieselben Sicherheitsanforderungen in Unternehmen, die auch an die Kommunikation via E-Mail gestellt werden. Die Kommunikation wird durch eine Authentifizierung und Verschlüsselung geschützt.
  • Alle Funktionen sind mit Office integriert: Eine Besprechung können Sie in Word oder PowerPoint starten und zeigen, woran Sie gerade arbeiten. Oder Sie planen Besprechungen in Outlook und binden den Chatverlauf ein.
  • Sykpe integriert die meisten Kommunikationstechnologien, das heißt, Sie können weiterhin Anrufe über das Festnetztelefon unternehmen und mit Videokonferenzsystemen an Besprechungen teilnehmen. Damit senken Sie gleichzeitig die Kosten, denn die Lösung bietet Kommunikation über Sprache, Video und Onlinebesprechung.

Skype for Business erleichtert die Kommunikation zwischen Mitarbeitenden, Kunden und Partnern und hebt kollaboratives Arbeiten auf eine neue Ebene. Dabei ist es jedoch nur ein Tool. Zudem will Microsoft mit Yammer – gewissermaßen ein Business-Facebook – ein soziales Netzwerk etablieren, das Menschen bezüglich ausgewählter Themen zusammenbringt. Hier steht weniger die Kommunikation one-to-one im Vordergrund als der Austausch zu bestimmten Themen. Und wenn Sie es ganz rund machen wollen, nutzen Sie zusätzlich SharePoint Online und arbeiten gemeinsam von überall aus an Ihren Dokumenten.

 

 

Bildrechte: © Microsoft Corporation 2015

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

mod IT Blog On Premise war gestern – das neue Arbeiten in der Cloud

On Premise war gestern – das neue Arbeiten in der Cloud

Office 365 stellt Technik und Mitarbeiter auf die Probe. Lohnt sich der Aufwand? Seit gut fünf Jahren bietet Microsoft seinen bestehenden und potentiellen Kunden die Office-Lösungen als Cloud-Variante an. Die Vorteile eines Umstiegs auf Office […]

mehr
Ein Schwachstellenscan ist mehr als nur ein Scan mehr
In den Unternehmen ist Blackberry wieder eine Macht mehr
Windows 10: Wie Sie die Datenschutz-Einstellungen ändern können mehr
Wann hatten Sie Ihre letzte Datenpanne? mehr

AKTUELLE ARTIKEL

IT-Sicherheitsgesetz: Vage Verordnung oder konkrete Anweisung? mehr
Penetration Tester m/w mehr
IT-ServiceDesk Agent m/w mehr
On Premise war gestern – das neue Arbeiten in der Cloud mehr