mod IT Blog Gebündeltes Wissen – unser Whitepaper „Cloud Service Brokerage“

29. Oktober 2014

Gebündeltes Wissen – unser Whitepaper „Cloud Service Brokerage“

Als Vertriebsleiter bei mod stehe ich täglich in engem Kontakt zu Unternehmen, die vor großen Herausforderungen stehen. Sie schildern mir, wie sich die Produkt- und Entwicklungszyklen beschleunigen, der Wettbewerb stetig zunimmt und der Kostendruck steigt. Kurz: wie die IT immer mehr den Erfolg des gesamten Unternehmens bestimmt. Sie beschäftigen sich mit Fragen wie: Wie viel Zeit geht verloren für das mühsame Übernehmen von E-Mails in das eigene Customer Relationship Management? Wie ärgerlich ist es, auf dringend benötige Daten unterwegs nicht zugreifen zu können? Und kann Cloud Computing uns helfen, Schritt zu halten? Letztere beantworte ich uneingeschränkt mit Ja! Doch die Angebote auf dem Markt sind mehr als komplex. Wir als IT-Gesamtdienstleister unterstützen unsere bestehenden und potenziellen neuen Kunden bei der Auswahl der passenden Services. Und haben unser gebündeltes Wissen zu Papier gebracht: sachlich, neutral und ohne viel „Klimbim“. Auf über 20 Seiten geben wir im Whitepaper „Cloud Service Brokerage – Die Welt der Cloud Services und ihr Vermittler“ insbesondere Aufschluss darüber, wie das Broker-Modell den Einsatz der Cloud im Mittelstand fördern kann.

Cloud Service Brokerage – was ist das eigentlich?

Geprägt wurde der Begriff von Gartner – in einer Studie, im Jahr 2009. Es brauchte wiederum 12 Monate, bis er sich auf dem US-amerikanischen Markt durchsetzte. Langsam kommt er auch hierzulande an. Worüber sprechen wir also genau? Cloud Service Broker sind Dienstleister, die als Berater, Vermittler und Integratoren Unternehmen dabei unterstützen, die Vorteile von Cloud Services für sich zu nutzen. Das heißt, sie verorten sich „zwischen“ den Providern der verschiedenen Cloud-Produkte und ihren Anwendern und agieren neutral. Mit Cloud Service Brokern sind also nicht jene Dienstleister gemeint, die allein die Produkte ihres eigenen Leistungsportfolios vermitteln.

Unsere Rolle: Steigbügelhalter

Die Vorteile der Cloud sind mittlerweile bekannt, die Diskussionen zum Pro und Contra jedoch oft recht hitzig: Auf der einen Seite ermöglichen Cloud Services es Unternehmen, einen Dienst schnell in ihre IT-Strategie aufzunehmen – sei es durch eine Infrastructure, Platform oder Software as a Service. IT-Abteilungen reagieren damit zeitnah auf die Bedarfe der Fachabteilungen, die oft ohne deren Wissen und Kontrolle bereits Cloud-Dienste nutzen. Sie profitieren von der gebotenen Flexibilität und dem aktuellen Stand der Technik. Auch entfallen hohe Anschaffungskosten für neue Hardware. Zugleich ist der derzeitige Cloud-Computing-Markt enorm unübersichtlich. Eine Migration in die Cloud muss unbedingt sehr detailliert geplant werden. Nicht jeder Service ist wirklich sinnvoll und passt zur eigenen IT-Infrastruktur, den-Prozessen, Anwendungen sowie zur übergeordneten Unternehmensstrategie. Wir als Cloud Service Broker kennen Anbieter- und Nachfrageseite sehr genau. Wir vermitteln und beraten. Und nicht zuletzt: Wir können die Services mit der vorhandenen IT-Landschaft integrieren. Denn der hybride Ansatz wird sich durchsetzen – die Kunst, die lokal vorhandene IT-Umgebung mit der Cloud zu verbinden.

Das 20-seitige Whitepaper ist eine der ersten deutschsprachigen Veröffentlichungen zum Thema, richtet sich vor allem an den Mittelstand und steht zum Download bereit unter ww.it-mod.de/cloud.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, sagen Sie es weiter!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

mod IT Blog Totgesagte leben länger - In den Unternehmen ist Blackberry wieder eine Macht

In den Unternehmen ist Blackberry wieder eine Macht

Will man dem Tenor der Medien in den letzten Jahren Glauben schenken, ist Blackberry eine aussterbende Marke. Vergleicht man die heutigen Smartphone-Verkäufe von Blackberry mit denen von vor fünf Jahren, dann sind diese tatsächlich deutlich […]

weiterlesen
Enterprise Collaboration weitergedacht: das neue Skype for Business weiterlesen
Windows 10: Wie Sie die Datenschutz-Einstellungen ändern können weiterlesen
Penetrationstests: Professionelle Angriffsszenarien im Workshop selbst durchführen weiterlesen

AKTUELLE ARTIKEL

Sebastian Brabetz von mod IT mit seinem neuen Buch über Pentesting mit Mimikatz

Praxishandbuch Pentesting mit Mimikatz

Wer wissen will, ob die eigene IT-Infrastruktur sicher ist, muss sie auf ihre Angreifbarkeit testen. Wo sind mögliche Schwachstellen? Mit welchen Techniken könnte ins Netzwerk eingedrungen werden? Unternehmen sollten Hackern zuvorkommen und potenzielle Angriffspunkte präventiv […]

weiterlesen
In 5 Schritten zum erfolgreichen Windows 10 Rollout weiterlesen
IT Consultant – IT-Servicemanagement (ITSM) Matrix42® weiterlesen
Gekommen, um zu bleiben: Ausbildungsabschluss 2019 bei mod IT weiterlesen