zurück Karriere

Gerrit Wilanek kommt gut an – Mein mod-Moment

Das besondere Engagement der Mitarbeiter von mod IT Services hat viele Gründe. Einige davon beschreibt Gerrit Wilanek, der seit kurzer Zeit das Team als Key Account Manager ergänzt.

Warum fiel deine Wahl auf mod IT Services?

In den letzten zehn Jahren war ich vertrieblich in unterschiedlichen Funktionen für RICOH und Canon tätig. Ich habe mich nun aber ganz bewusst für den Weg in den Mittelstand entschieden. Mir gefallen die Nähe, die Geschwindigkeit und die Kreativität, mit der wir hier für den Kunden arbeiten können.

Was hat dich überzeugt?

Auf der Website steht der Satz: „Wir sind davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit in vernetzten Strukturen mit Kollegen, externen Partnern und in unseren Kundenbeziehungen den größtmöglichen Nutzen für alle Beteiligten stiftet.“ Ich habe diese Zusammenarbeit im Team von Anfang an erlebt. In Einbeck verbrachte ich einen Tag im First-Level-Support und einen weiteren Tag im Second-Level-Support, habe den Onsite-Service bei unseren Kunden begleitet und dabei viele neue Kollegen kennengelernt.

Was war dein persönlicher mod-Moment?

Als ich am ersten Tag ankam, wartete auf mich ein fertiger Arbeitsplatz. Sogar das Namensschild hing schon an der Bürotür. Ich hatte das Gefühl, dass mich alle schon erwarten, und so fühlte ich mich auch sofort willkommen. Noch wichtiger aber war, dass ich mich von den Kollegen rundum herzlich aufgenommen gefühlt habe. Gerade in den ersten Tagen musste ich ständig Dinge fragen. Und stets haben sich alle die Zeit genommen, mir zu helfen.

Worauf freust du dich?

Als Key Account Manager betreue ich zusammen mit meinen Kollegen interessante Kunden. Es macht wirklich Spaß, auf bestimmte Fragen sofort die richtige Antwort parat zu haben oder schnell für eine Lösung sorgen zu können. Darüber hinaus verstärke ich unser Vertriebsteam und freue mich darauf, weitere Kunden für unsere Leistungen zu begeistern.