Servicedesk-Mitarbeiter sitzt im Großraumbüro am Schreibtisch vor zwei Bildschirmen und schaut in die Kamera

16. Juni 2020

Homeoffice oder Büro: Individuelle Lösungen fürs Workplace Management

Anfang März haben fast alle Unternehmen, die es konnten, ihre Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt. Das war nicht nur eine Umstellung für die Mitarbeiter, es war auch eine große Aufgabe für die IT in den Unternehmen.

Die Anfragen an den Servicedesk von mod zeigen, dass sich die Themen Anfang März tatsächlich verlagert haben: Jetzt ging es erst einmal um die Einrichtung im Homeoffice, die Bereitstellung von Notebooks und VPN-Zugängen, vielleicht auch ganz grundlegend um den Internetzugang zuhause. Das Hardwaremanagement von mod kümmerte sich darum, zügig die ausreichende Anzahl an notwendigen Endgeräten bereitzustellen. In den ersten Wochen hat sich die Anzahl der Anrufe am Servicedesk mehr als verdreifacht, doch schon bald sank diese Zahl zurück auf das Normalmaß. Auch die Inhalte der Anfragen passten sich wieder dem Alltag an.

Mit vielen Kunden verbindet mod eine langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den Bereichen Workplace Management und IT-Security. Dank schneller und vertrauensvoller Abstimmungs- und Kommunikationsprozesse, bei denen sich Entscheider in den Unternehmen und die zuständigen Mitarbeiter bei mod auf Augenhöhe begegnen, können Vorhaben schnell beschlossen und reibungslos umgesetzt werden. So konnten die Mitarbeiter in den Unternehmen beim Umzug aus dem Büro ins Homeoffice auf eingespielte Abläufe zurückgreifen. Und es zeigte sich auch wieder: Unternehmen, die vorausschauend geplant und sich für die Zukunft gut aufgestellt haben, meisterten auch diese Herausforderung ohne größere Probleme.

Allmählich werden in den meisten Unternehmen Vorkehrungen für eine vorsichtige Rückkehr in den Bürobetrieb getroffen. Trotzdem wird einiges anders sein als es vorher war. Viele Mitarbeiter werden im Schichtbetrieb oder im wöchentlichen Wechsel arbeiten. Räume werden anders aufgeteilt. Homeoffice wird für viele weiterhin zum Alltag gehören. Die Kommunikation innerhalb der Unternehmen, aber auch mit Kunden, Partnern oder Dienstleistern wird vermutlich noch lange online über Kommunikations- und Kollaborations-Tools stattfinden. Auch hier wird es immer wieder Fragen geben und auch hier werden immer wieder individuelle Lösungen, angepasst an die speziellen Bedürfnisse der Unternehmen, gefunden werden.

Der Servicedesk ist von 6 Uhr bis 22 Uhr telefonisch, über Ticket oder per E-Mail erreichbar. Für weitere Fragen zum Arbeiten im Homeoffice oder zur Rückkehr in Ihre Geschäftsräume stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Bild: mod IT Services GmbH

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, sagen Sie es weiter!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

Mehr Leistung mit XenApp 7.6 – Wartung für Version 6 läuft aus weiterlesen
Penetrationstests: Professionelle Angriffsszenarien im Workshop selbst durchführen weiterlesen
Safe Harbor wird zum EU US Privacy Shield weiterlesen
Wissen, wie Cyberkriminelle agieren: Mitarbeiter-Coaching gehört zum effektiven IT-Schutz dazu weiterlesen

AKTUELLE ARTIKEL

Eine Zeit, die uns bewegt: … schneller als gedacht weiterlesen
Eine Zeit, die uns bewegt: … dieses angeordnete Homeoffice weiterlesen
Eine Zeit, die uns bewegt: … und wie halten wir jetzt unsere Mitarbeiter zusammen ? weiterlesen
mod IT Services – Ein starker Partner in jeder Lage weiterlesen