10. Dezember 2015

Mehr Leistung mit XenApp 7.6 – Wartung für Version 6 läuft aus

Die Wartung und der Produkt-Support XenApp 6 und 6.5 laufen im nächsten Jahr aus. Das gibt Gelegenheit, XenApp 7.6 zu betrachten. Als einer der führenden Lösungen für die Bereitstellung virtueller Anwendungen präsentiert Citrix die neue Version mit verbesserter Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Leistung.

In der neuen Version wurden einige bekannte XenApp-Funktionen weiterentwickelt. Dazu gehören neben dem Pre-Launch von Anwendungen auch die Funktionen zum Aufrechterhalten von Benutzersitzungen sowie der anonyme Login. Die Funktionen sorgen für einen schnellen und stabilen Zugriff auf virtuelle Anwendungen. Neben dem schnelleren Anwendungsstart wurden ebenfalls die Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit verbessert. So kann auch ein temporärer Verlust der Datenbankanbindung ohne Probleme verkraftet werden.

Die Version 7.6 beinhaltet außerdem Erweiterungen in den Bereichen Audio, Video und Grafik. Darüber hinaus werden nun auch die Einbindung von Unified-Communications-Lösungen wie Lync Server 2013 und USB-3.0-Peripheriegeräte wie Webcams, Headsets und Lync-Telefone für Windows-Geräte in Sitzungen unterstützt. Um den hohen Anforderungen hinsichtlich Input/Output Operations per Second (IOPS) von virtuellen Desktops gerecht zu werden, mussten Kunden bisher meist teure Solid State Disks (SSD) und High-End-Speicher-Arrays implementieren. Selbst die neuesten virtuellen SAN-Angebote erfordern noch teure SSD oder Flash-Speicher, um eine angemessene Leistung zu erreichen. Mit den vorgestellten Erweiterungen der Citrix Provisioning Services in Form des Single Image Managements von XenApp und XenDesktop wird nun auf den RAM des Provisioning-Servers zur Pufferung zurückgegriffen, um so die IOPS-Speicherlast um bis zu 99 Prozent zu senken und somit eine Verlagerung der Kosten auf Storage-Systeme zu vermeiden.

Alle neuen Funktionen der Version 7.6 stellen signifikante Verbesserungen für die zugrundeliegenden Microsoft-Plattformen dar. Durch die Kombination beider Lösungen können Kunden eine größere Skalierbarkeit erreichen. XenApp 7.6 bringt viele sinnvolle Verbesserungen und erhebliche Leistungszuwächse, die für ein Upgrade sprechen. Mit dem Ablauf des Supports für die Version 6 ist darum ein guter Anfang mit der neuen Version verbunden.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, sagen Sie es weiter!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

Virtualisieren mit Hyper-V v3

Mit dem Anfang September veröffentlichten Windows Server 2012 hat Microsoft seine Servervariante zu Windows 8 bereitgestellt und den Virtualisierungsdienst Hyper-V in der neuen Version 3 freigegeben. Hyper-V v3 ist als Rolle in den Windwos Server […]

weiterlesen
Zahllose Updates – Windows 10 as a Service weiterlesen
Office 365 – Arbeiten mit und in der Cloud weiterlesen

AKTUELLE ARTIKEL

PCs automatisch per Checkliste prüfen

Die Administration von PCs und Laptops ist zeitraubend und kostenintensiv – egal ob beim Rollout oder im laufenden Betrieb. Eine automatisierte PC-Checkliste kann hier helfen. Massenweise Notebooks in kürzester Zeit fit fürs Homeoffice machen – […]

weiterlesen
Die Zukunft hängt immer davon ab, was wir heut tun. (Gandhi) weiterlesen
Keine Weihnachtsstimmung in diesem Jahr? – Nicht bei mod weiterlesen