zurück Blog

mod Gruppe erhält Zertifikat zum TOP Arbeitgeber Südniedersachsen

 

TOPAS-Auszeichnung für erfolgreiches Employer Branding gegen Fachkräftemangel in der Region

 

Die mod Gruppe gehört zu den ersten Unternehmen der Region Südniedersachsen, an die das Label TOP Arbeitgeber Südniedersachsen (TOPAS) vergeben wurde. Das Siegel gilt für einen Zeitraum von zwei Jahren und kann danach durch ein weiteres Audit rezertifiziert werden. Darüber hinaus haben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Employer Branding Manager qualifiziert. So kann auch mod seinen Mitarbeiterinnen Katrin Stünkel und Susanne Spellerberg zu dieser Auszeichnung gratulieren.

22 regionale Unternehmen haben sich in dem Pilotprojekt an fünf halbtägigen Workshops beteiligt, um regionale Standards in der Mitarbeiterbindung und -gewinnung zu erarbeiten. Ziel ist es, das Arbeitgebermarketing zu verbessern. Dies ist insbesondere angesichts des beginnenden Fachkräftemangels in Südniedersachsen wichtig. Entstanden ist das Projekt TOPAS auf Initiative der SüdniedersachsenStiftung mit seiner Dachmarke geniusgöttingen in Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle Göttingen der IHK Hannover und der teneo Organisationsberatung. Unterstützt wurden diese durch die regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaften GWG und WRG sowie das faktor Magazin.

„Besonders gelungen empfanden wir den Austausch mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, der auch die Beziehungen unter den Unternehmen stärkt – mit dem Ziel, die Region gemeinsam attraktiv zu machen“, erläutert Katrin Stünkel. „Wir haben abseits vom Tagesgeschäft analysiert, wo wir stehen, und können nun geeignete Maßnahmen ergreifen, um uns auch weiterhin als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren“, fügt Susanne Spellerberg hinzu.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, sagen Sie es weiter!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

Individuelle Beratung ersetzt solvetec Onlineshop mehr
mod wünscht fröhliche Weihnachten mehr
Auf dem Prüfstand – Audit des mod Service-Desk mehr
Unternehmen – Mehr Raum für Hannover mehr

AKTUELLE ARTIKEL

IT ist Zukunft – Ausbildung Fachinformatik mehr
ergreifen Sie die Initiative mehr
Ganz schön anstrengend, so ein duales Studium – doch es lohnt sich! mehr
IT-Sicherheitsgesetz: Es besteht Handlungsbedarf! mehr