zurück Pressespiegel

mod IT Services: Berufsinformationen

 

 

EINBECK. Mehr als 200 Programmierstunden gehen auf das Konto der virtuellen Ausbildungsmesse der mod IT Services GmbH im Zeitraum ab dem Kick-Off am 10. September bis zum Go-Live am 30. Oktober. Sieben intensive Wochen liegen hinter dem Projektteam. Viele Hürden wurden genommen und Herausforderungen gemeistert. Diese bringt ein Pilotprojekt mit sich. Und das Fazit? Das Ergebnis sei einmalig, absolut zeitgemäß und begeistere auf allen Ebenen, so das Unternehmen.

 

Großes Interesse kündigte sich schon im Vorfeld über die Social-Media-Kanäle der mod und durch Website-Besuche an. Bestätigt wurde dies am 30. Oktober durch die zahlreichen Besucher der Messe. Wer neue Wege geht, fragt sich oft, ob das den Aufwand und die Mühe wert ist. In diesem Fall sei die Antwort ein klares Ja, hieß es.

Drei Azubis aus dem ersten und zweiten Lehrjahr hatten die Aufgabe, eine Informationsveranstaltung für Menschen
bei der Ausrichtung ihres beruflichen Werdegangs auf die Beine zu stellen, denn wer wäre besser im Thema als die mod-Azubis, die selbst erst den Start in das Berufsleben gemeistert haben?
Bei der Umsetzung hatten sie freie Hand. Dabei ist nicht nur eine Idee entstanden, sondern eine ­Vision, ein Plan und letztendlich ein interaktives Online-Game. Das steht vor dem Hintergrund des großen Zuspruchs auch nach dem Live-Termin allen Interessierten als Singleplayer- Variante zur Verfügung und kann über einen Link auf der Website runtergeladen werden. Die Voraussetzungen für ein so erfolgreiches und innovatives Projekt sind neben Kompetenz und Motivation der Beteiligten sicherlich auch ein großes Maß an Freiraum, Vertrauen und Teamgeist.

»So eigenverantwortlich wie möglich, so viel Unterstützung wie nötig«, das Konzept ist aufgegangen. Experten aus verschiedenen Bereichen standen den Azubis unterstützend zur Seite mit dem Leitgedanken »Fördern und fordern, ohne zu überfordern«. Die Zuversicht ist groß, dass das Projektteam nicht nur ein erfolgreiches Go-Live feiern kann, sondern dass unter den Usern des Games auch neue ­Azubis sind. Als zertifizierter TOP-­Arbeitgeber in Südniedersachsen ist es Ziel von mod, den Nachwuchs nach erfolgreicher Abschlussprüfung langfristig zu übernehmen und künftige Führungskräfte aus den eigenen Reihen zu generieren. mod steht als Dienstleister mit Standorten in Einbeck, Kassel und Hannover seit mehr als 25 Jahren für innovative, nachhaltige und mehrwertorientierte IT-Lösungen, die Menschen, Prozesse und Technologien weltweit verbinden.

Quelle: „Einbecker Morgenpost“ 

https://www.einbecker-morgenpost.de/einbeck/nachricht/mod-it-servicesberufsinformationen.html  

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, sagen Sie es weiter!