zurück Blog

Praxisbeispiel Cloud Readiness Assessment – Hohe Kostenersparnis für die Balda Group

 

Mit der Entwicklung und Produktion von hochwertigen Kunststoffprodukten zählt die Balda Group zu den innovativsten Anbietern in den Bereichen Healthcare, Technical und Eyewear. Die internationale Expansion erforderte fundierte Überlegungen zum Einsatz der Cloud. So entschloss sich das Unternehmen, die Möglichkeiten der Integration in die bestehende IT-Landschaft zu untersuchen. In diesem Zuge sollten auch die Infrastrukturen der fünf Standorte in den USA berücksichtigt werden, die bislang unabhängig vom Standort in Deutschland betrieben wurden. Im Rahmen von zwei Workshops wurden die besonderen Anforderungen herausgearbeitet. Zum einen wünschte sich Balda eine flexible IT-Landschaft, die die Buy&Build-Strategie der Gruppe besser unterstützt. Außerdem sollten die Tools zukünftig die internationale Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den eigenen Mitarbeitern sowie Kunden und Lieferanten verbessern.

„Die intensiven Gespräche während der Projektphase zeigten weitere Dimensionen bei den Anforderungen auf“, erklärt Florian Reinhold, Vertriebsleiter bei mod IT Services, ein typisches Phänomen bei Assessments. So war bei der prognostizierten Entwicklung der Balda Group ein kontinuierliches Datenwachstum zu erwarten. Darüber hinaus mussten für das international agierende Unternehmen auch die entsprechenden Compliance-Anforderungen sowie die Strukturen der verschiedenen Gesellschaften berücksichtigt werden. In die weiteren Überlegungen wurden zudem die bestehenden Lizenzvereinbarungen und die Möglichkeit ihrer Migration in ein homogenes Vertragsmodell einbezogen.

„Wenn alle Aspekte eines Anforderungsprofils erfasst sind, erkennen unsere Spezialisten die Möglichkeiten sehr schnell“, erläutert Florian Reinhold die Vorgehensweise. „Sie verfügen über die wichtigen und richtigen Marktinformationen sowie das nötige Know-how aus der Praxis.“

Nach zwei Workshops, die innerhalb von vier Wochen stattfanden, stellte mod IT Services das Ergebnis in einer abschließenden Präsentation und einer schriftlichen Studie vor. Dabei zeigte sich,dass im Vergleich der Funktionen zwischen der On-Premise-Umgebung und Office 365 eine Ersparnis von 32 % über drei Jahre hinweg erzielt werden kann. Neben dem TCO-Vergleich ergaben sich weitere Nutzenaspekte durch die Gegenüberstellung der Chancen und Risiken im Migrationsprozess und dem anschließenden Betrieb.

„Nach diesem Assessment ist die Balda Group für die Migration optimal vorbereitet“, erzählt Guido Meyer.„Auf der Basis unserer konkreten Handlungsempfehlungen können Entscheidungen für Office 365 nun wesentlich fundierter getroffen und die nächsten Schritte gezielter geplant werden.“

Mehr über das Projekt bei der Balda Group erfahren Sie unter it-mod.de/cloud

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

Hybride Lösung schafft gesunde Flexibilität – hameln pharma plus

hameln pharma plus ist ein international agierendes Pharma-Vertriebsunternehmen, dass nach einer Reorganisation seiner Muttergesellschaft nun als „Standalone“-Gesellschaft eine komplett neue IT-Infrastruktur und ERP- Software benötigt. Für die Spezialisten von mod IT Services ergab sich eine […]

mehr
High Performance Computing Volle Kraft für Biotechnologie mehr
mod Field Services – Im Feld vor Ort mehr
Weltweiter Rollout an 50 Standorten – Aventics mehr
IT Management für Aventics – Mit Hochdruck für optimale Leistungen mehr

AKTUELLE ARTIKEL

IT-Sicherheitsgesetz: Vage Verordnung oder konkrete Anweisung? mehr
Penetration Tester m/w mehr
IT-ServiceDesk Agent m/w mehr
On Premise war gestern – das neue Arbeiten in der Cloud mehr