zurück Blog

Praxisbeispiel PROTEGO – Reibungslose Implementierung der mod ServiceSuite mit Matrix42

Das kontinuierliche Wachstum auf den internationalen Märkten war für die Braunschweiger Flammenfilter GmbH der Grund, das Asset Management der IT besser zu organisieren. Das Unternehmen fertigt und vertreibt unter der Marke PROTEGO hoch entwickelte Sicherheitsarmaturen und Tankzubehör für den verfahrenstechnischen Anlagenbau, die Mineralöl-, Chemie- und pharmazeutische Industrie. Mit über 500 Mitarbeitern an mehreren weltweiten Standorten sowie zwölf Vertriebs- und Tochtergesellschaften und über 120 Vertretungen auf allen Erdteilen ist das mittelständische Unternehmen aus Braunschweig der Technologie- und Weltmarktführer auf diesem Spezialgebiet.

Wie wichtig eine ganzheitliche Deployment-Lösung für die Verwaltung der umfangreichen Hardware und der gesamten Software-Lizenzen ist, hatte PROTEGO bereits erkannt. Mit Matrix42 war auch schon eine Lösung ins Auge gefasst worden, mit der sich die IT-Abteilung an mod IT Services wandte, um die Implementierung zu unterstützen. Gleich zu Beginn zeigte sich, dass die Möglichkeiten von Matrix42 für das Unternehmen noch weitere sinnvolle Anwendungen abdecken. „Die sehr umfassende Präsentation von mod IT Services hat uns erst den erheblichen Mehrwert der mod ServiceSuite mit Matrix42 deutlich gemacht“, erklärt Alexander Buschek, CIO bei PROTEGO. „Mehrere Bausteine, die wir bislang als Insellösungen betrieben oder teilweise noch gesucht haben, waren dabei bereits integriert.“ Zu diesen Bausteinen der mod ServiceSuite mit Matrix42 zählten zum Beispiel eine zentrale Change Management Database (CMDB), die in das Hardware Asset Management integriert ist, ein ausgereiftes und zertifiziertes Software Asset Management sowie ein Helpdesk mit integriertem Remote Access, der auch von den weltweiten Tochtergesellschaften genutzt wird. Nach einer ausführlichen Managementberatung, einer umfassenden Analyse der Infrastruktur sowie der Planung und Entwicklung des Projekts erfolgte die Implementierung in enger Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung von PROTEGO. Eine besondere Herausforderung stellte der Rollout sämtlicher CAD-Arbeitsplätze mit Spezialsoftware dar. Dabei galt es, die Paketierungen schnell und mit den erforderlichen Anpassungen umzusetzen. Um alle Mitarbeiter auf der ganzen Welt zuverlässig auszustatten, war ein hohes Maß an Flexibilität und präziser Abstimmung nötig. So konnten die Aufgaben im gesetzten Budget und in der gesetzten Zeit umgesetzt werden.

„Die Spezialisten gingen erst, wenn ein Job erfolgreich erledigt war. Zusätzliche Anpassungen wurden unbürokratisch, schnell und oftmals remote ausgeführt“, erklärt Alexander Buschek. „Die gezeigte Flexibilität und Leistungsbereitschaft von mod IT Services hat uns beeindruckt.“

 

Die mod ServiceSuite für PROTEGO

  • Flexible IT-Landschaft mit schneller Integration und Erweiterung von Ressourcen
  • Zentrale Administration und Controlling
  • Effiziente Verwaltung aller IT-Assets über den gesamten Lebenszyklus
  • Unterstützung der internationalen Produktentwicklung durch neuste IT-Service-Management-Prozesse
  • Automatisierung zentraler Verwaltungsaufgaben wie Software-Installation und Updates
  • Integration weltweiter Tochtergesellschaften zur Förderung des internationalen Wachstums
Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, sagen Sie es weiter!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

Modus Operandi – Die guten Vorsätze

Das neue Jahr ist nun schon einige Wochen alt. Eigentlich ein guter Zeitpunkt, um die guten Vorsätze vom Jahresanfang zu prüfen. Oftmals gehen viele dieser Absichten jedoch in völlig gegensätzliche Richtungen: Die einen verzichten auf bisherige Vorlieben und die anderen möchten all das nachholen, was bislang vernachlässigt wurde.

mehr
Providersteuerung – Wer behält da die Übersicht? mehr
Hahnemühle FineArt – IT-Service für bestes Papier mehr
Der mod Service-Desk – Der Call bringt die Antwort mehr
Projektbeispiel – Rollout im laufenden Betrieb mehr

AKTUELLE ARTIKEL

Wir bilden aus, um zu übernehmen

Niklas Kraus und Ole Zimmermann beenden die Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration mit der Gesamtnote gut. Ole Zimmermann, Anique Deike, Niklas Kraus Wir blicken zurück auf knapp 3 Jahre Ausbildung: Der Einstieg von Niklas begann bereits mit […]

mehr
Service Katalog mit Amazon-Feeling mehr
mod IT präsentiert Enterprise-Projekt und gewinnt Award beim Matrix42 Partner Day 2018 mehr
Enterprise Collaboration weitergedacht: das neue Skype for Business mehr
Workplace Management Outsourcing: So finden Sie den passenden Partner mehr