18. Oktober 2021

So schnell kann‘s gehen: Die PC-Betankungsstraße für sichere, direkt einsatzbereite Geräte in Unternehmen

 

Jeder, der schon mal einen Rechner neu installiert hat, weiß, wie umständlich das sein kann. Ständig poppen neue Dialogfenster auf: Es geht um die Sprachauswahl, Zustimmung zu Lizenzvereinbarungen, Hintergrundaktualisierungen … Je mehr Software installiert werden soll, desto mehr Fragen müssen beantwortet werden. 

Wenn nur alle paar Monate ein neuer PC bespielt werden soll, ist das vielleicht nervig, aber machbar. Doch schon für Unternehmen, die jeden Monat zehn, zwanzig neue Rechner benötigen, lohnt es sich, über effizientere Wege der Bereitstellung nachzudenken.  

Automatisiert, aber dennoch individuell 

Bei mod werden die Geräte in der PC-Betankungsstraße vollautomatisiert bespielt. Dabei wird jedes einzelne Gerät individuell nach den Anforderungen des jeweiligen Unternehmens eingerichtet. Das Gerät wird in der Installationsbucht angeschlossen, die Installation gestartet und das gespeicherte Kundenimage geladen. In diesem Image sind das Betriebssystem und die weitere Software, die installiert werden soll, sowie alle gewünschten Voreinstellungen hinterlegt. Auch mögliche Verschlüsselungen sind hier enthalten. 

Da es in den meisten Unternehmen verschiedene Einsatzgebiete für Rechner gibt, können auch verschiedene Kundenimages hinterlegt werden. Denkbar sind beispielsweise ein Standard-Image für die absolute Mehrheit der Geräte, ein Image für Geräte von Außendienstmitarbeitern mit spezifischen Softwarepaketen und Sicherheitseinstellungen sowie ein Image speziell für Steuerungs-PCs, die in der Produktion eingesetzt werden.  

Die Anzahl und Gestaltung der verschiedenen Images sind abhängig von den jeweiligen Bedürfnissen der Unternehmen. Die Images können jederzeit verändert und an neue Anforderungen angepasst werden. 

Flexibel und sicher 

Damit die Geräte im Unternehmen sofort eingesetzt werden können, erfolgt auch die sichere Einbindung in die Unternehmensnetzwerke in der PC-Betankungsstraße. Dafür ist jedes der Kundennetzwerke mit einer eigenen Infrastruktur im Raum der Installationsstraße vorhanden. Die Geräte werden über farbiges Kabel mit den jeweiligen Unternehmensnetzen verbunden. So wird sichergestellt, dass kein Gerät versehentlich auf ein fremdes Netzwerk zugreifen kann. Gut drei Kilometer Kabel sind dafür in der PC-Betankungsstraße verlegt. 

Dank des modularen Aufbaus wird jede Installationsbucht unabhängig von den anderen betrieben. Hier können also Rechner verschiedener Unternehmen gleichzeitig bespielt werden. Zudem ermöglicht der modulare Aufbau die Erweiterung der Installationsstraße in kürzester Zeit. Benötigt ein Unternehmen etwa wegen einer Einstellungswelle schnell eine größere Anzahl von Geräten, können solche Schwankungen aufgefangen und auch kurzfristige Kundenwünsche zuverlässig erfüllt werden. 

Für Unternehmen, die einen größeren Rollout planen, kann auch eine eigene Installationsstraße aufgebaut werden, entweder bei mod oder direkt vor Ort beim Unternehmen, ohne dass die regulären Kapazitäten eingeschränkt werden müssen. 

Bereit zum Einsatz 

Je nach Menge der Software, die installiert wird, ist ein Rechner nach ein bis zwei Stunden fertig und direkt einsatzbereit. Alle Programme sind auf dem neuesten Stand bzw. auf dem Stand, der im Unternehmen zu der Zeit eingesetzt wird. Es entfällt die lästige Installation aktueller Updates beim ersten Start durch den Anwender.  

Zur Qualitätssicherung läuft am Ende auf jedem Rechner die automatisierte PC-Checkliste, die prüft, ob sämtliche Pakete ordnungsgemäß installiert wurden. Diese wird ebenfalls auf dem Kundenserver gespeichert, sodass auch der Kunde jederzeit nachvollziehen kann, ob die festgelegte Software vollständig installiert und alle vereinbarten Voreinstellungen vorgenommen wurden.  

Am Ende liefert mod den einsatzbereiten Rechner auf dem vorher vereinbarten Weg an den Kunden aus.  

Möchten auch Sie mit der PC-Betankungsstraße Zeit und Nerven bei der Einrichtung neuer Rechner im Unternehmen sparen? Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gern.


Keywordbox:
IT Dienstleistung, IT Jobs, Kundennähe, IT Security, SIEM, SOC, Modern Workplace, digital Workplace, Enduser, Benutzersupport, First Level, Second Level, IT Infrastruktur, IT Beratung, IT Consulting, Microsoft, Matrix42, Hardwaremanagement, rollout,

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, sagen Sie es weiter!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

Das neue Grau – mod InfrastructureSuite weiterlesen
Penetrationstests: Professionelle Angriffsszenarien im Workshop selbst durchführen weiterlesen
Enterprise Collaboration weitergedacht: das neue Skype for Business weiterlesen

AKTUELLE ARTIKEL

Weiterbildung Online: Webinar zum Thema „industrielle Sicherheit““ weiterlesen
OT Health Check oder was kann ein IT-Dienstleister für die sichere Verfügbarkeit industrieller Netzwerke tun? weiterlesen