25. Juli 2019

Windows 10 für SMA Solar Technology

Wie aufwändig die Neuinstallation von Software sein kann, hat vermutlich jeder schon einmal miterlebt. Die Einrichtung eines neuen Betriebssystems auf 1.300 PCs ist aber selbst für so erfahrene IT-Dienstleister wie mod IT eine ganz besondere Aufgabe. Vor allem, wenn dazu noch weitere Anforderungen kommen.

Neuinstallation mit besonderen Anforderungen

Die SMA Solar Technology AG aus Kassel, ein weltweit führendes Unternehmen für Photovoltaik-Systemtechnik, bat mod IT um ein Konzept für das Rollout von Windows 10 an 1.300 Arbeitsplätzen. Die Entscheidung für eine komplette Neuinstallation der Enterprise-Edition von Windows 10, Version 1803, anstelle eines Upgrades war schon ganz am Anfang gefallen. Um ein Projekt diesen Umfangs erfolgreich zu meistern, gibt es bereits bei der Planung und Bestandsaufnahme über die Pilotphase bis hin zur tatsächlichen Installation und Qualitätssicherung einiges zu beachten. SMA stellte darüber hinaus weitere spezielle Anforderungen, die es umzusetzen galt.

Um zu verhindern, dass Anwendersoftware neu bestellt und konfiguriert werden muss, sollten alle Arbeitsplätze am Ende wieder die gleiche Software installiert haben, die die jeweiligen Nutzer vorher bereits genutzt hatten. Außerdem wollte SMA, dass sich die Nutzer den Zeitpunkt der Neuinstallation in einem vorgegebenen Zeitrahmen selbst wählen konnten. So sollte verhindert werden, dass Maschinen stillstehen oder Termine verpasst werden. Schließlich wollte SMA gleich die Gelegenheit nutzen, von Microsoft Office 2016 auf Office 365 umzusteigen.

Vom Konzept bis zum Rollout

mod IT entwickelte ein individuelles Migrationskonzept für das unternehmensweite Rollout, das auch SMA sofort überzeugte: Windows 10 wurde zentral über die Client-Management-Software Empirum von Matrix42 verteilt, sodass nicht jedes System einzeln aktualisiert werden musste. Ein erstes Pilotprojekt mit einer kleineren Anzahl von PCs im Dezember 2018 verlief erfolgreich. Im Januar 2019 startete dann das Rollout für sämtliche betroffene IT-Arbeitsplätze.

In Tabellen wurde festgehalten, welcher Arbeitsplatz welche Software benötigte, damit diese am Ende in einem von mod IT konzipierten automatischen Prozess wieder vollständig installiert werden konnte. Zudem wurde über eine API eine von mod IT entwickelte Softwarelösung an das Client-Management-System angeschlossen, mit der die Mitarbeiter selbst festlegen konnten, wann die Neuinstallation stattfand.

Kommunikation und Qualitätssicherung

Eine wesentliche Voraussetzung für den reibungslosen Ablauf waren die intensive Vorbereitung und die durchdachte Kommunikation der Maßnahmen an die Mitarbeiter. mod IT stellte allen Nutzern eine Anleitung zur Verfügung, in der genau beschrieben wurde, wie sie die Neuinstallation mit wenigen Klicks selbst initiieren und ihre Dateien über Microsoft OneDrive per Drag’n’Drop sichern konnten. Zudem waren Techniker von mod IT als Floorwalker im Einsatz, die vor Ort den Anwendern bei Fragen und Probleme zur Verfügung standen.

Diese Maßnahmen wurden den Mitarbeitern von SMA im Vorfeld über das Intranet, einen Newsletter, aber auch über persönliche Reminder vermittelt. Am Ende erhielten alle einen elektronischen Feedbackbogen, auf dem sie beurteilen konnten, wie zufrieden sie mit dem Umstellungsprozess und dem Ergebnis waren. Die Rückmeldungen waren durchweg sehr positiv. Nach der erfolgreichen Durchführung des Rollouts werden die PCs auch weiterhin über das zentrale Clientmanagement mit Hilfe von Matrix42 Empirum verwaltet.

Einen ausführlicheren Bericht über die Migration finden Sie auch gedruckt in der Septemberausgabe des IT-Director oder hier direkt online.

Haben Sie weitere Fragen zu dem Thema oder stehen Sie vielleicht auch noch vor der Herausforderung, Ihre Systeme auf Windows 10 zu erneuern? Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung.

Über SMA
Die SMA Solar Technology AG ist ein global führender Spezialist für Photovoltaik-Systemtechnik, dessen Portfolio ein breites Spektrum an effizienten Solar-Wechselrichtern und ganzheitlichen Systemlösungen für Photovoltaikanlagen aller Leistungsklassen, intelligenten Energiemanagementsystemen und Batteriespeicherlösungen sowie Gesamtlösungen für PV-Diesel-Hybridanwendungen umfasst. Zum Angebot gehören auch digitale Energiedienstleistungen und umfangreiche Serviceleistungen bis hin zur Übernahme von Betriebsführungs- und Wartungsdienstleistungen für Photovoltaik-Kraftwerke.
 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, sagen Sie es weiter!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...


Kommentarrichtlinien
Wenn Sie Kommentare auf dem Angebot hinterlassen, werden Daten wie bspw. IP-Adressen gespeichert. Dies geschieht zur Sicherheit der Anbieterin für den Fall, dass jemand im Bereich „Comments“ rechtlich unzulässige bzw. strafbare Inhalte hinterlässt (bspw. Beleidigungen etc.). Da die Anbieterin hier selbst in Anspruch genommen werden kann, ist sie an der Identität des Nutzers interessiert.

LESEN SIE AUCH

Pentesting: Die Kunst, Hackern einen Schritt voraus zu sein weiterlesen
Metasploit. Einen Schritt voraus, oder besser zwei! weiterlesen
Individuelle Beratung ersetzt solvetec Onlineshop weiterlesen

AKTUELLE ARTIKEL

FOCUS-BUSINESS „TOP Arbeitgeber des Mittelstands 2020“ – mod IT Services wiederholt ausgezeichnet weiterlesen
Oktober 2019 – Ein Blick hinter die Kulissen von mod IT Services weiterlesen
Pentesting: Die Kunst, Hackern einen Schritt voraus zu sein weiterlesen