Eine Zeit, die uns bewegt: … und wie halten wir jetzt unsere Mitarbeiter zusammen ?

 

Man hört ja viel über die Arbeitsweisen aus dem Homeoffice.

Wir alle sind schnell arbeitsfähig, das läuft durchweg positiv und lautlos ab.

Vielleicht wird der Live-Stream beim Teamsen mit der Kamera aus den Küchen, Wohnzimmern und Büros zu Hause immer mehr einfach normal.
wenn auch nicht persönlich, aber live und in Farbe versuchen wir so, das Persönliche und Zwischen-den-Zeilen-Gespür aufrecht zu halten

Schnell führen wir virtuelle Regelmeetings ein. Unsere Mitarbeiter binden wir ein: Wir wissen um die verantwortungsbewusste Arbeitsweise – auch im Homeoffice. Wir vertrauen jedem Einzelnen, holen Ideen ab. Wir halten alle stets auf Stand, sind transparent in unseren Entscheidungen, Maßnahmen, Vorgehensweisen. Wir sind professionell. Kein Grund zur Panik.

 

Eine der für uns wichtigsten Herausforderungen in dieser auch für uns ganz neuen Situation:

WIE HALTEN WIR JETZT in Zeiten wie diesen UNSERE MITARBEITER ZUSAMMEN ?

WIR SITZEN ZWAR GERADE NICHT ZUSAMMEN IM BÜRO
– ABER UM SO MEHR IN EINEM BOOT!

 

Versuchen wir es damit:

  • Wir nutzen unser Intranet und fordern auf, dieses Medium zu nutzen, uns gegenseitig am ganz individuellen Arbeitsalltag teilhaben zu lassen.
  • Wir schicken jedem seine Homeoffice-Tasse nach Hause. Stay @HOME but IN CONTACT – das ist die Botschaft.
  • Wir starten die mod-team-challenge
  • Wir verteilen Tipps-und-Tricks für’s Arbeiten im Homeffice

 

Die Ideen sind anscheinend so schlecht nicht – und so einfach. Wir haben schon viel gelacht über die unzähligen Beiträge: Homeoffice-Arbeitsplätze mit Laufband oder Crosstrainer vor dem Bildschirm, mit Kindern und Hunden, im umfunktionierten Ankleidezimmer, in Küchen und Stuben oder tatsächlich – und das gibt’s auch – im klassischen Arbeitszimmer.

mod-Impressionen aus den Homeoffices:

 

Gibt es nichts Wichtigers zu tun ?  Unwichtig – sagen die Einen!

Mitarbeitermotivation, Zusammenhalt fördern, zusammen finden, virtuell zusammen sein – außerordentlich wichtig – sagen WIR.

Wie wird es aber in ein paar Wochen sein ? …. oder morgen ?
Sind wir noch immer im Homeoffice ?
Wie wird es dann mit der Stimmung sein, mit dem Zusammenfinden, zusammen sein, Zusammenhalt ….?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.